Das musikalische Wartezimmer

Konzerte und musikalische Beiträge in unserer Praxis

Kunst und Heilung sind untrennbar miteinander verbunden. Was uns gut tut, macht uns gesund. Wenn wir uns unwohl fühlen, kann etwas Schönes, also etwas Ästhetisches für Auge und Ohr helfen.

Da Kunst und Heilung unzertrennlich zur Familie Billep dazugehören, geben wir der Praxis unser persönliches Gesicht. Wir haben ein Unterhaltungsformat ins Leben gerufen, welches diese beiden Themen in regelmäßigen Abständen zusammenführt. Im Wartezimmer unserer Praxis finden regelmäßig kleine Konzerte und musikalische Beiträge aus allen möglichen Bereichen statt.

Sie sollen sich bei uns wohl fühlen und wir wollen, dass sie unser musikalisches Wartezimmer genießen können.

Der Löwe der nicht schreiben konnte

© Fotografien: Musiktheater Neukölln/Berlin
© Fotografien: Musiktheater Neukölln/Berlin

 

„Der Löwe, der nicht schreiben konnte“: Eines der bekanntesten und beliebtesten Kinderbücher wird in Berlin erstmalig als Musical gezeigt! 

Die “Studienvorbereitenden Ausbildung Musical und Musiktheater Neukölln/Berlin” bringt mit seinen Schülern vom 29.06. bis 08.07.2018 das Musical zum Kinderbuchklassiker „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ als Tryout im Theater O-Tonart in Berlin auf die Bühne. „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ (Idee/Buch: Martin Baltscheit) ist eines der bekanntesten und beliebtesten deutschen Kinderbücher im Grundschulbereich und wird nun als mitreißendes Musiktheater für die ganze Familie präsentiert (Musik: Alex Maschke). Die gleichnamige Buchvorlage wurde bereits über 250.000 Mal verkauft und inspiriert Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene gleichermaßen. Der Löwe fesselt die Zuschauer mit seiner komischen und zugleich rührenden Geschichte vom ersten Moment an und bietet den Zuschauern die einmalige Gelegenheit, ein neues Musical in seiner Urfassung zu erleben. 

Die Geschichte:
Der Löwe kann nicht schreiben, aber mehr als brüllen und Zähne zeigen braucht er ja nicht! Bis er eines Tages eine schöne Löwin trifft und Ihm bewusst wird, dass er Ihr zumindest einen Liebesbrief schreiben sollte. Nachdem er dafür die Hilfe des ganzen Urwaldes in Anspruch nehmen musste, begreift er frustriert, dass es wohl besser wäre, wenn er doch schreiben könnte,

…doch dann geschieht noch ein kleines Wunder…

Das verrückt-komische Musical dauert ca. 70 Minuten und wird ohne Pause gespielt.

Vorstellungen:

FR 29.06.: 19:30 Uhr    - PREMIERE -
SA 30.06.: 19:30  Uhr
DO 05.07.: 19:30 Uhr
SA 07.07.: 11:00 Uhr
SA 07.07.: 14:00 Uhr
SO 08.07.: 11:00 Uhr

Marco Billep (Leiter der Studienvorbereitenden Ausbildung) ist der Regisseur und hat mit dem stellvertretende Leiter Bijan Azadian (musikalische Leitung) die Musical-Version entwickelt.

Mitwirkende:
Bertz, Samuel (Löwe), Cavallini, Lucia (Mistkäfer), Dehnke, Maret (Affe), Kostka, Elisa (Kranich/Giraffe), Lorenz, Rebecca (Nilpferd/Geier), Örgey, Ömer (schöner Löwe), de Vries, Veronika (schöne Löwin), Wagner, Hannah (Affe/Kolibri), Viola Wanke (Affe)


Pressetext